Immer mehr Erlanger Eltern entscheiden sich für Angebote der Kinderbetreuung – meist weil sie sich eine frühe Förderung für ihr Kind wünschen oder möchten, dass ihr Kind mit anderen Kindern gemeinsam lernt und spielt. Ein breites und hochwertiges Betreuungsangebot für Kinder trägt dazu bei, Kindern dies zu ermöglichen. Zugleich helfen gute, bedarfsgerechte Betreuungsmöglichkeiten Eltern, ihren familiären und beruflichen Anforderungen besser nachkommen zu können. Ohne öffentlich geförderte Kinderbetreuung könnten viele Mütter und Väter nicht arbeiten.

 

Horte


Für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

STERJU_Kinderhort_lS_dr

 

Kindertageseinrichtungen, in denen schulpflichtige Kinder vorrangig von der ersten bis zur vierten Klasse pädagogisch betreut werden. Die Horte sind ein familienergänzendes Angebot der Jugendhilfe zur Betreuung, Bildung und Erziehung von Schulkindern.

Horte

 

 

Lernstuben


Für Kinder ab der 1.bis zur 10.Klasse

Lernstubenflyer-lS_A5_11-14_dr

 

Die Lernstuben sind Tageseinrichtungen für Schulkinder mit erhöhtem Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsbedarf von der 1. bis zur 10. Klasse. Die Integration von Kindern und Jugendlichen, die von seelischer Behinderung bedroht sind, ist Teil des Konzepts.

Lernstuben

 

 

Haus für Kinder


Verschiedene Altersgruppen

Einrichtungen, die unter einem Dach Kinderkrippen, Kindergärten oder Horte kombinieren. Das Betreuungsangebot richtet sich hier an Kinder verschiedener Altersgruppen.

Haus für Kinder

 

 

Kinderbetreuung in Notsituationen und Randzeiten


Großmutter zeigt Enkelin Fotoalbum

Nicht immer kann das „private soziale Netz“ alles auffangen. Besonders bei neu-zugezogenen Familien und bei Alleinerziehenden kann es schnell mal zu Betreuungsengpässen kommen. Durch die Unterstützung des Känguru-Teams, das kranke Kinder zu Hause betreut und auch mal in anderen Notsituationen einspringt, die Kooperation mit dem Familienservice der Universität bei Betreuungsengpässen von Alleinerziehenden und die Beratung zur Organisation individueller Betreuungslösungen kann das Familienbündnis in Einzelfällen helfen.

Darüber hinaus sind natürlich die Familienpaten besonders hilfreich für Familien, deren Angehörige weit weg wohnen – nicht nur in Notsituationen, sondern als dauerhafte Unterstützung, die sich am Bedarf der jeweiligen Familie orientiert.

Ansprechpartner/innen:

  • Geschäftsführung Familienbündnis – Tel. (0 91 31) 86-16 86
  • Känguru-Team –  (0160) 90 23 04 85 (von Mo bis Fr 7.00 – 9.00 Uhr und von Mo  bis Do sowie am So 18.00 – 19.00 Uhr)
  • Familienpaten –   (0 91 31) 6 85 96 65

 

Zuschuss für Kinderbetreuung in Randzeiten für Alleinerziehende


Mutter mit zwei SöhnenDurch die Kooperation des Erlanger Bündnisses für Familien mit dem Sonderfonds für Kinder der Bürgerstiftung Erlangen, der diese Hilfe finanziert, konnte ein weiteres Unterstützungsangebot für die Kinderbetreuung in den sogenannten „Randzeiten“ geschaffen werden.

Alleinerziehende haben im eigenen Umfeld manchmal eine Nachbarin oder Bekannte, einen Verein oder eine Initiative, die gelegentlich bei der Kinderbetreuung einspringt. Für eine Bezahlung dieser Hilfe reicht das Budget der Alleinerziehenden oft jedoch nicht aus. Durch Gewährung eines finanziellen Zuschusses zu den Betreuungskosten sollen Alleinerziehende mit wenig Einkommen nun in die Lage versetzt werden, sich eine regelmäßigere Kinderbetreuung aus dem eigenen Umfeld selbst zu organisieren.

Unter welchen Voraussetzungen man den Zuschuss erhält und was bei der Umsetzung der Randzeitenbetreuung zu beachten ist, erfahren Sie in der Zusammenfassung „Unterstützung Randzeitenbetreuung für Alleinerziehende“. Einen Muster-Betreuungsvertrag sowie die Vorgaben für die Stundendokumentation finden Sie hier ebenfalls.

Zusammenfassung - Unterstützung Randzeitenbetreuung für Alleinerziehende - 21.03.2017

 

Betreuungsvertrag Randzeiten

 

Stundendokumentation Randzeitenbetreuung