Am 5. Februar wurden bei einem feierlichen Essen die neuen Familienpaten im Projekt der Stadt Erlangen offiziell begrüßt. Oberbürgermeister Dr. Florian Janik betonte einmal mehr die Wichtigkeit und den Erfolg des Familienpatenprojekts in Erlangen und sprach sein Lob und seinen Dank für das herausfordernde und besondere Ehrenamt aus. Das Engagement aller Familienpaten – erfahrenen und neuen – verdiene höchste Wertschätzung und Anerkennung. Mit musikalischer Begleitung bei indischem Flair wurden den neuen Familienpaten schließlich die Schulungszertifikate überreicht.

Im Projekt sind derzeit insgesamt 53 Paten im Einsatz. Die neuen Familienpaten werden dringend gebraucht. Die Warteliste ist aktuell im zweistelligen Bereich.

Im Projekt der Familienpatenschaften stehen einige Veränderungen an. Michaela Kanawin, die langjährige Koordinatorin des Projekts, wurde feierlich in den wohlverdienten (Un-) Ruhestand entlassen. Auch der langjährige Schulungsleiter, Aufbauhelfer und Wegbegleiter des Projekts, Wolf-Dieter Koltermann verabschiedete sich von seiner bereichernden Tätigkeit in den Ruhestand. Die neue Koodinatorin, Katrin Link, hat bereits ihre Arbeit aufgenommen und wurde herzlich von allen willkommen geheißen.

Familienpaten bewirken viel Gutes für die Familien. Sie sind Zeitschenker, Türöffner, Notfallhelfer, Großeltern, Freunde und vieles mehr. Für sich erleben die Familienpaten ihren Einsatz als sinngebend und bereichernd.

Wollen auch Sie Familienpate werden? Interessieren Sie sich für dieses bereichernde Ehrenamt?
Sie sind herzlich eingeladen zum nächsten Informationsabend:
am 12. März 2019 um 18 Uhr – im Kinderschutzbund Erlangen, Strümpellstraße 10.