Inzwischen gibt es zahlreiche Lockerungen der Corona-bedingten Einschränkungen. Die Geschäfte und Biergärten haben beispielweise inzwischen wieder geöffnet. Nach wie vor haben jedoch Familien große Belastungen zu tragen. Denn in Kitas und Schulen herrscht nach wie vor kein Normalbetrieb. Nur bestimmte Jahrgänge dürfen Kitas und Schulen besuchen. Für die Kitas gibt es eine erweiterte Notbetreuung.

Weitere Informationen zu den Kitas sowie die Formulare für die Notbetreuung finden Sie unter: https://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-2066/4604_read-37027/

Informationen zum Unterricht an den Schulen in Bayern, wie und wann die verschiedenen Schularten und Jahrgänge Schritt für Schritt starten, finden Sie unter: https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html?fbclid=IwAR1BhMRsv13fZOT_Y62VQZtpUQHLmeTBX9hT5k5FCAX9S4Sg4LFCblTK0go

Viele Eltern arbeiten im Homeoffice, bei anderen ist dies nicht möglich und der Arbeitgeber meldet evtl. Kurzarbeit an oder es drohen anderweitige finanzielle Einbußen für die Familie. Die besondere aktuelle Situation wirft viele Fragen auf, z.B. arbeitsrechtliche aber auch welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten es für Familien gibt. Wir haben hier Informationen zusammen gestellt, die für Familien bzw. Eltern nützlich sind und vielleicht jetzt weiterhelfen können.

Verlässliche Informationen zum Coronavirus und den Maßnahmen gegen die Ausbreitung

Das Robert Koch Institut stellt umfassende ständig aktualisierte Informationen zum Coronavirus zur Verfügung: Antworten auf häufig gestellte Fragen, aktuelle Fallzahlen, Hinweise zur Testung, Hygienemaßnahmen u.v.m.: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert ebenfalls umfassend zu allen wichtigen Fragen rund um den Coronavirus, wie
Welche Krankheitszeichen weisen auf eine Erkrankung an Covid-19 hin?
Wie steckt man sich mit dem Coronavirus an?
Was sind die wichtigsten Verhaltensregeln?
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/faqs-coronaviruscovid-19.html

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales informiert zu vielen Bereichen, die von der Corona-Pandemie betroffen sind, wie z.B. Kinderbetreuung, Mutterschutz, Arbeitszeit, Veranstaltungsverbote, Saisonarbeit: https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php

Antworten auf häufige Fragen zur ab 21.03.2020 geltenden Ausgangsbeschränkung in Bayern finden Sie hier: https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php

Hier werden die Regeln der Ausgangsbeschränkungen einfach und verständlich erklärt:

Finanzielle Unterstützung

Die Corona-Pandemie stellt eine große Belastungsprobe für viele Familien dar. Das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend informiert über finanzielle Unterstützungsangebote, zur Kinderbetreuung oder Hilfsangebote in Krisensituationen. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie

Der Kinderzuschlag unterstützt Alleinerziehende und Familien mit wenig Einkommen. Um Eltern und ihre Kinder in der Corona-Krise zu unterstützen, hat das Bundesfamilienministerium den Notfall-KiZ gestartet. Welche Regelungen bei wegfallendem Einkommen durch die Corona-Pandemie ab dem 1. April gelten, erfahren Sie hier: https://www.bmfsfj.de/kiz

Die IHK München hat viele Informationen für Unternehmen in der Corona-Krise zusammen gestellt, die aber auch für Arbeitnehmer interessant sind, wie z.B. zu Sofortmaßnahmen, Förderungen, Arbeitsausfall, Arbeitsschutz, Kurzarbeitergeld usw. Informieren Sie sich unter https://www.ihk-muenchen.de/corona/

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm eingerichtet, dass sich an Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine exitenzbedrohliche Lage und in Liquiditätsengpässe geraten. Näheres unter https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

Das Sozialschutz-Paket der Bundesregierung soll helfen, die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für die Bürgerinnen und Bürger abzufedern: vereinfachter Zugang zu Grundsicherung, Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld, Entschädigung für Verdienstausfall wegen Kinderbetreuung, vereinfachter Zugang zum Kinderzuschlag. Weitere Informationen unter https://www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/Informationen-Corona/sozialschutz-paket.html

Arbeitsrechtliche Fragen

Kann ich zuhause bleiben? Muss ich ins Büro, wenn die Kollegen husten? Wann habe ich Anspruch auf Entgeltfortzahlung? Kann der Arbeitgeber Überstunden anordnen, wenn viele Kolleginnen und Kollegen krankheitsbedingt ausfallen? Diese und andere Fragen beantwortet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hier: https://www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/Informationen-Corona/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html .

Wie können Eltern mit Kindern über Corona reden:

Kindern den Umgang mit dem Coronavirus und die Situation gut zu erklären – dazu hilft folgendes kleines Video der Stadt Wien: https://www.youtube.com/watch?v=_kU4oCmRFTw

Die Situation mit Corona beschäftigt viele Familien und auch die Kinder. Themen wie eigene Ängste, eingeschränkte persönliche Freiheit und Sorge um nahestehende Menschen im persönlichen Umfeld bestimmen viele Gespräche in der Familie. Wie Sie als Eltern oder Bezugspersonen mit Kindern über diese Themen reden können – dazu stellt die KinderKrisenIntervention der AETAS Kinderstiftung folgende Handreichungen zur Verfügung: