Immer mehr Erlanger Eltern entscheiden sich für Angebote der Kinderbetreuung – meist weil sie sich eine frühe Förderung für ihr Kind wünschen oder möchten, dass ihr Kind mit anderen Kindern gemeinsam lernt und spielt. Ein breites und hochwertiges Betreuungsangebot für Kinder trägt dazu bei, Kindern dies zu ermöglichen. Zugleich helfen gute, bedarfsgerechte Betreuungsmöglichkeiten Eltern, ihren familiären und beruflichen Anforderungen besser nachkommen zu können. Ohne öffentlich geförderte Kinderbetreuung könnten viele Mütter und Väter nicht arbeiten.

Horte

Für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

STERJU_Folder_Kinderhorte_210428_1BB_w

Lernstuben

Für Kinder ab der 1.bis zur 10.Klasse

STERJU_Folder_Lernstube_190402_2BB

Die Lernstuben sind Tageseinrichtungen für Schulkinder mit erhöhtem Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsbedarf von der 1. bis zur 10. Klasse. Die Integration von Kindern und Jugendlichen, die von seelischer Behinderung bedroht sind, ist Teil des Konzepts.

Haus für Kinder

Verschiedene Altersgruppen

Einrichtungen, die unter einem Dach Kinderkrippen, Kindergärten oder Horte kombinieren. Das Betreuungsangebot richtet sich hier an Kinder verschiedener Altersgruppen.

Schulkinderbetreuung in Erlangen

Das Stadtjugendamt hat in Zusammenarbeit mit dem Schulverwaltungsamt eine gemeinsame Broschüre „Schulkinderbetreuung“ heraus gebracht. In dieser erfahren Sie, welche Betreuungsmöglichkeiten es in oder in der Nähe der Schule für Ihr Schulkind gibt, sei es in einem Ganztagszweig oder in Mittagsbetreuung oder Hort.

STERSVA_BroschuereSchulkindbetreuung_170125_4BB_w