Zahlreiche Erlanger Familien warten auf Familienpaten – Infoabende für Ehrenamtsinteressierte am 21. Januar in der VHS und am 17. Februar im Kinderschutzbund

Auch in der Stadt und im Landkreis Erlangen gibt es Familien, denen das soziale Netz fehlt oder die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Lernprobleme der Kinder, ein krankes Familienmitglied, sprachliche Hürden oder Überlastung nach der Geburt eines Kindes stellen Herausforderungen dar. Familienpaten begleiten diese Familien und unterstützen sie praktisch und emotional. Sie helfen etwa bei der Kinderbetreuung, bei den Hausaufgaben, bei der Haushaltsorganisation oder bei Ämtergängen.

Das Ehrenamt Familienpate wirkt sich für die Familien auf vielfältige Weise positiv aus: weniger Stress in der Familie durch die Entlastung der Eltern, bessere schulische Leistungen der Kinder, ein positiver Einfluss auf deren soziale Entwicklung oder das Entdecken und Fördern von Talenten der Kinder (Musik, Sport). Dies bestätigen die Ergebnisse einer Evaluation, die erst 2017 für das Projekt durchgeführt wurde.

Familienbündnis und Kinderschutzbund legen Wert darauf, dass Familienpaten und Familien gut zueinander passen, daher werden die Wünsche und zeitlichen Möglichkeiten der Interessierten zu Beginn geklärt.

Interessierte sind herzlich eingeladen, sich entweder beim Infoabend in der Volkshochschule am Dienstag, 21. Januar um 19.30 Uhr (Friedrichstr. 19, Historischer Saal, Erlangen) oder am Montag, 17. Februar um 19 Uhr im Kinderschutzbund (Strümpellstr. 10, Erlangen) unverbindlich zu informieren.

Die nächste Familienpatenschulung beinhaltet folgende Termine:
Freitag, den 27. März 2020 15 – 21 Uhr
Samstag, den 28. März 2020 10 – 16 Uhr
Freitag, den 24. April 2020 15 – 21 Uhr
Samstag, den 25. April 2020 10 – 16 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung bei der Koordinatorin unter familienpaten-erlangen@web.de oder Telefon 0179 41 56 542.

Mehr über Familienpaten lesen