Das Familienpatenprojekt der Stadt Erlangen feierte am 10. Februar 2020 trotz stürmischer Wetterbedingungen bei leckerem Essen und stimmungsvoller musikalischer Begleitung in der Gaststätte „Zum Schloss“ in Tennenlohe.

Es wurden 15 neue ausgebildete Familienpaten aus den Schulungen 2019 begrüßt. Außerhalb galt es auch Abschied zu nehmen: Angelika Will, Mitbegründerin des Projekts und 1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes Erlangen, wurde mit sehr anerkennenden und persönlichen Worten des Oberbürgermeisters Dr. Florian Janik und der Geschäftsführerin des Erlanger Bündnisses für Familien, Monika Michali, verabschiedet. Angelika Will begleitete das Projekt von Anbeginn und prägte die erfolgreiche Professionalisierung und Entwicklung deutlich mit.

Die Wertschätzung galt – neben dem langjährigen Engagement von Frau Will für das Projekt – darüber hinaus auch den 12 langjährigen Familienpaten für ihre mehr als 10-jährige Zugehörigkeit und ihren Einsatz in den Familien. Sie erhielten einen Blumengruß und Pralinen.

Der Abend stand unter dem Motto „Engel des Alltags“: jeder Familienpate nahm als Dankeschön einen kleinen Engelsanhänger mit nach Hause.

Wer Interesse hat, für eine Familie in Erlangen ein „Engel des Alltags“ zu werden, kann sich gerne bei der Koordinatorin (T.: 0179 41 56 542 oder M.: familienpaten-erlangen@web.de) melden, um unverbindlich mehr über dieses wunderbare Ehrenamt zu erfahren.

Die Anmeldung für die kommende Frühjahrsschulung ist noch bis zum 16. März 2020 bei der Koordinatorin möglich.